default_mobilelogo

Ziel von SEO ist es somit nicht, einfach nur oben zu stehen. Die Darstellung des in den Suchmaschinen zur Verfügung stehenden Eintrags / Textes (Snippet) soll den Nutzer zu einem Klick auf das Ergebnis motivieren. Ziel ist es, die Erwartung des Nutzers in Hinsicht auf inhaltliche Übereinstimmung zwischen Suchbegriff, Text ( zum Beispiel) Snippet und Inhalt der Webseite zu erfüllen. Diese inhaltliche Übereinstimmung lässt sich dann am Ende über Kennzahlen, wie Absprungraten, Seiten/Besuch und Conversionsraten überprüfen.

 

In der Regel wird die Suchmaschinenoptimierung in die Bereiche technische Optimierung, OnPage Optimierung, Informationsarchitektur, interne Verlinkung, externes Linkbuilding bzw. Content-Marketing eingeteilt. Zunehmend an Bedeutung gewinnen die Aspekte „Mobile“ und die erweiterte Optimierung der Ergebnisdarstellung.

Mit relevanten Suchmaschinen sind nicht nur Google oder Bing gemeint. So können für die Optimierung, neben dem “Hauptindex” von Google auch die vertikalen Suchdienste, wie Google News, Google Bilder oder Google Maps interessant sein.

 

  • was sind die richtigen Suchbegriffe – Relevance
  • wie sichtbar ist man in den Suchergebnissen – Reach
  • an welchen Positionen man sich mit den relevanten Suchbegriffen befindet – Rankings
  • wie hoch die Klickrate in den SERPs ist – Response
  • wie sich Nutzer auf Basis der eingegebenen Suchbegriffe auf seiner Seite verhalten – Reaction
  • ob alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung auch zu einer nachweisbaren Erreichung führt – Results